Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

werkstattbereiche:holzwerkstatt

Holzwerkstatt

Große Formatkreissäge

Allgemein

Die Formatkreissäge wird zum präzisen Zuschneiden und zum winkelgenauen Aufteilen von plattenförmigen Werkstücken, Holzwerkstoffen, sowie von Massivholz eingesetzt, vermehrt auch zum Schneiden von NE-Metallen und Kunststoff. Die Formatkreissäge verfügt über Anschläge sowohl links als auch rechts des Sägeblattes. Mit dem Parallelanschlag rechts vom Sägeblatt lassen sich beispielsweise Platten aufteilen. Der Winkelanschlag links vom Sägeblatt ermöglicht das Schneiden von 90°-Winkeln. Die grüne Walze kann ggf. zur Stabilisierung bei sehr großen Platten verwendet werden.

Wichtig

Immer wenn die Maschine benutzt wird, muss die Absauganlage eingeschaltet sein. Die Sägeblätter dürfen aus Sicherheitsgründen nur von den Mitarbeitern des Protohaus gewechselt werden. Das Werkzeug hierfür sollte im Büro liegen und sollte auch IMMER wieder dorthin zurückgebracht werden. Wenn man an der Säge steht befindet sich der Gefahrenbereich (Späne oder Holzstücke können wegfliegen) hinter einem, demnach muss zuvor kontrolliert werden, ob dieser Bereich zum Arbeiten frei ist.

Foto

Wechsel der Sägeblätter

Möchte einer der Maker das Sägeblatt gewechselt haben, ist dies ausschließlich von dem Supporter durchzuführen. Das entsprechende Werkzeug ist hierfür immer beim Front Desk aufzubewahren. Im folgenden Video ist der Umbau detailliert aufgezeichnet, bitte vor einer Montage gut angucken!

Absauganlage

Allgemein

Die Absauganlage ist ein Mehr-Schlauch-System, dass das Absaugen der Holzreste an jeglichen Maschinen gewährleistet und für eine erfolgreiche Bearbeitung der Projekte und vor allem auch für eine reibungslose Zusammenarbeit grundlegend ist.

Wichtig

Vor der Nutzung der Absauganlage müssen die Regler an den einzelnen Maschine aufgezogen werden. Zudem muss an der Anlage kontrolliert werden, ob der maximale Füllstand der Sammelbehälter erreicht ist. Ist dies der Fall müssen die Behälter geleert werden. (Von den Mitarbeitern oder eigenständig? Wie kann ein Container auf dem Parkplatz organisiert werden?)

Hobelmaschine

Allgemein

Die Hobelmaschine hat zwei grundlegende Funktionen, zum einen kann sie als Dicken-Hobel-Maschine dienen, zum anderen als Abricht-Hobel Maschine.

*Abricht-Hobel Maschine: Zur Erstellung einer ebenen Fläche bzw. zweier zueinander rechtwinkliger Flächen. Hierbei wird das Werkstück in mehreren Arbeitsgängen langsam über die Messerwelle geschoben (Nutzung von Schiebehilfen wird empfohlen!). Der Span sollte je nach Holzart 1 bis 2mm Stärke nicht überschreiten.

*Dicken-Hobel-Maschine: Dient dazu das Werkstück auf eine bestimmte Dicke zu Hobeln, der Span darf maximal 2mm stark sein, bei hartem Holz (Eiche, Buche,…) maximal 1,5mm. Die zuvor abgerichtete Seite dient als Unterseite um die Oberseite parallel dazu, in mehreren Arbeitsgängen, auf eine gewünschte Stärke zu hobeln.

Wichtig

Die Hobel-Maschine muss von den Protohaus-Mitarbeitern umgebaut werden. Bei der Benutzung der Abricht-Hobel Maschine ist darauf zu achten, dass die Hobelwelle abgedeckt ist. Für großformatige Holzteile können die Hilfsteile an der Wand verwendet werden. Die Absauganlage ist zu Beginn einzuschalten.

Umbau der Hobelmaschine

Im folgenden sind der Umbau der Hobelmaschine in beide Richtungen dargestellt. Vor dem Umbau ist zu Kontrollieren, ob alle Späne abgesaugt sind und die Absauganlage nicht verstopft ist.

CNC Fräse

Da die CNC Fräse sehr komplex und schwer zu bedienen ist, kann diese nur auf Anfrage von ausgewählten Mitarbeitern des Protohaus benutzt werden.

Holzabfälle

Allgemein

Die Holzabfälle sind in dem grauen Auffangbecken zu Lagern. Die Reste müssen so klein sein, dass sie in diese Becken passen.

Holzlagerung

Allgemein

Die Holzlagerung ist auf Grund des beschränkten, zur Verfügung stehenden Raumes nur ungerne gesehen. In Ausnahmefällen bei sehr geräumigen Gegenständen kann unter Absprache mit dem Protohaus das Projekt über einen kurzen Zeitraum gelagert werden. Das restliche Holz gehört dem Protohaus und kann nach Absprache abgekauft und direkt verwendet werden.

Schleifmaschine

Allgemein

Die Schleifmaschine dient zur schnellen und flächendeckenden Glättung von Oberflächen. Die Maschine besitzt zwei Geschwindigkeitsstufen und zudem eine Tellerschleifscheibe an der Seite der Maschine.

Wichtig

Da die Schleifblätter sehr teuer sind werden diese nur von Mitarbeitern des Protohaus gewechselt und sind mit Vorsicht zu bedienen, um Reißen vorzubeugen.

Kappsäge

Allgemein

Die Kappsäge dient dazu schnelle, gerade Schnitte zu machen. Sie kann in verschiedenen Winkel-Stufen eingestellt werden, um schräge Schnitte vorzunehmen.

Wichtig

Die Arritierung muss immer festgestellt und die Thekenabsaugung eingeschaltet sein.

Tischbohrmaschine

Allgemein

Die Tischbohrmaschine dient dazu verschieden große Löscher in Holz zu bohren. Dazu sind verschiedene Bohrer (Entweder in der Werkstatt vorfindbar (oder im Büro) einzuspannen. Das dazu gehörige Einspannwerkzeug befindet sich immer bei der Tischbohrmaschine.

Wichtig

Die Drehzahl soll nicht verändert werden und das Loch im Auflegetisch muss sich immer exakt unter dem Bohrer befinden, damit nicht in den Tisch hineingebohrt wird.

Handwerkzeug

Allgemein

Das Handwerkzeug befindet sich in den Fächern unter der Arbeitsplatte. Folgende Handwerkzeuge sind in der Holzwerkstatt vorhanden:

  • Oberfräse (besitzt verschiedene Fräsköpfe, die sicher eingespannt werden müssen)
  • Akkuschrauber
  • Lamellofräse
  • Schwingschleifer
  • Bandschleifmaschine
  • Stichsäge
  • Multitool (besitzt verschiedene Aufsätze zum Hobeln, Sägen etc.)
  • Handkreissäge (Mit Schienen, um besonders geräumige Bretter zu sägen, für grobe Zuschnitte geeignet, die selbst mit der Formatkreissäge nicht geschnitten werden können)

Tischbandsäge

Allgemein

Eignet sich für kleine und feine Schnitte durch sein dünnes Sägeblatt. Diese Säge kann auch Kreise schneiden. Beim Sägen nur Druck von vorne auf das Sägeblatt aufbringen. Bei Druck von der Seite kann es schnell reißen.

Wichtig

Thekenabsaugung einschalten. Gefahrenbereich links von der Bandsäge freihalten.

Theken-Absaug-Anlage

Allgemein

Diese Anlage dient dazu, bei verschiedenen Geräten während der Nutzung die Holzspäne abzusaugen. Besonders die Handarbeitsgeräte können hier variabel angeschlossen werden. Über die Wandschalter lässt sich die Absaugung ein- und ausschalten (nicht über den Schalter am Staubsauger!).

Der verwendete Staubsauger soll nur zur Wartung abgetrennt werden. Die Späne werden anschließend vom Zyklon (steht unter der Arbeitsfläche) gesammelt, dieser wird ein mal im Monat geleert. Während der Nutzung wird maximaler Unterdruck nur gewährleistet, wenn ungenutzte Schieber geschlossen sind.

allgemeine Regeln

  • nicht mit Handschuhen an den Geräten arbeiten (können eingezogen werden)
  • die Geräte nicht unbeaufsichtigt oder an lassen
  • für das Hinterlassen eines sauberen Arbeitsplatzes ist jeder selber verantwortlich
  • das Werkzeug ist immer zurück auf die dafür vorgesehenen und markierten Flächen zurückzuräumen
  • bevor die Absauganlage oder die Klappsäge verwendet wird, ist ein Hörschutz aufzusetzen
  • an den Schraubschränken kann man sich bedienen
  • es darf nicht alleine in der Holzwerkstatt gearbeitet werden
  • die Deckenregale sind nur für das Holz des Protohaus vorgesehen

werkstattbereiche/holzwerkstatt.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/27 14:54 von 87.133.40.78